Perlmais, Indianer Mais

Perlmais, Indianermais Dies ist die Urform unseres jetzigen Mais,wie es ihn heute in Europa gibt. Von Urformen sagt man, dass sie besser verträglich sind, mehr Vitamine und Mineralien enthalten und deshalb gesünder sind als gezüchtete Varianten.

Wird der normale Mais im September mit dem Mähdrescher geerntet, so wird der rote Perlmais erst im November am Kolben per Hand geerntet, da er eine längere Zeit zur Reifung benötigt.

Bekannt und geschätzt ist der Perlmais besonders bei den Taubenfreunden. Aber auch Hühner oder andere maisfressende Tiere mögen diesen sehr - er ist ein spezielles Leckerli, dass man seinen Tieren gönnen soll. Der Verkauf erfolgt kolbenweise.

Der Perlmais, so sagt man, heißt aus dem indianischen übersetzt: "Der schönste Mais auf Erden".Ein europäischer Samenhändler erhielt diese einzigartige Sorte von einem indianischen Geschäftspartner und brachte sie als erste Maisvariante nach Europa.Bei den Indianern erzählt man sich, dass du, wenn du eine kranke Seele hast, aus dem Mais Popcorn zubereiten und essen sollst - es wird deine Seele heilen. Zur Zubereitung muss man lediglich den Mais auf dem Fensterbrett trocknen, die ganzen, intakten Körner vom Kolben entfernen und in der Pfanne poppen lassen. Der Geschmack ist viel Intensiver als beim normalen Popcornmais.

Aufgrund seiner schönen, bunte Körner wird der Pelrmais auch gerne zu Dekorationszwecken oder zum Basteln verwendet - Viel Spaß mit unserem "Indianermais "!

Alles Handarbeit

So bunt wie das Leben